alex feuerstein
ins blaue
27.4.–17.6. 2017

Eröffnung: 27.4. 2017   19 – 21 h
Einführung: Hans-Joachim Müller, Autor und Kunstkritiker

Wir freuen uns, mit Alex Feuerstein Ins Blaue die erste solo show des jungen Künstlers in der galerie burster zu präsentieren. Feuerstein, 1981 in Heidelberg geboren und in Karlsruhe ansässig, absolvierte sein Studium der Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe als Meisterschüler bei Professor Erwin Gross.

Die in Feuersteins Gemälden dargestellten Szenen zeigen profane Momentaufnahmen und vage Erinnerungen, die in ihrer Banalität, aus dem Kontext gelöst, fast absurd scheinen. Seine motivischen Kompositionen, abstrahierte Situationen, die zwischen Fiktion und Wirklichkeit oszillieren, sind so weit offengelassen und verfremdet, dass sie weder zeitlich noch räumlich eindeutig bestimmt werden können: Gibt das Fenster den Blick ins Innere oder Äußere frei; Ist es die Sonne, die dort scheint – oder vielleicht doch der Mond?

Seltsam gekrümmte, menschliche Körper und weiche, organische Formgebilde verschmelzen ebenso miteinander wie mit ihrer Umgebung – in der Verflechtung von Subjekten und Objekten lässt Feuerstein so seine ganz eigene – eigensinnige – Bildsprache entstehen, in deren fließendem Rhythmus er uns zahlreiche, persönliche Deutungsspiele spielen lässt.

pressemitteilung
Einladung